Technische Leckortung I Wasserschaden

Sie haben einen Rohrbruch oder Wasserschaden in Ihrer Immobilie? Dann ist eine technische Leckortung erforderlich. Mit dieser wird die Schadensquelle lokalisiert, um den Schaden beheben zu können. ATES Wasserengel bietet einen stressfreien und umfänglichen Service.


Wir bieten Leistungen rund um die Wasserschdensanierung an. Der Leckortung kommt hierbei eine besondere Rolle zu. Mit modernen Gerätschaften des Branchenführers TROTEC finden wir Leckagen schnell und zuverlässig.

Auf unseren Notdienst vertrauen bereits jetzt Hausverwaltungen, Eigentümer und Versicherungsbüros im gesamten Main-Taunus-Kreis!

Weiterfressende Schäden verhindern!

Wasserschäden und Rohrbrüche sind unangenehme Ereignisse, die schnellstmöglich gelöst werden müssen. Selbst kleine Wasserflecke können bei nicht rechtzeitiger Behandlung zu weiterfressenden Schäden führen, die die Bausubstanz und das Inventar (z.B. Möbelstücke) angreifen.

Wir wir vorgehen: 3 Schritte einer Leckageortung


1. Aufnahme durch Inaugenscheinnahme

Im ersten Schritt der Leckortung nehmen wir die vom Wasserschaden betroffenen Räumlichkeiten in Augenschein und dokumentieren das Schadenbild. Dies ist für die weiterführenden Schritte ebenso wichtig, wie auch für die lückenlose Dokumentation für Versicherungen.

Aufgrund des Schadenbilds nachvollziehen die ATES Wasserengel den Verlauf des Wasserfluss und können so die Ursache für den Wasserschaden -z.B. ein Rohrbruch- genauer eingrenzen.


2. Feuchtigkeit in der Bausubstanz messen

Sobald die räumlichen Abschnitte des Rohrbruchs eingegrenzt wurden, gehen wir zur Feuchtigkeitsmessung über. Die Messung erhöhter Feuchtigkeitswerte in der Bausubstanz erlauben uns eine weitere Eingrenzung der Schadenquelle und verhindert eine unnötige Freilegung von Rohren. Das schont Immobilien und verringert den Aufwand für die spätere Wiederherstellungsarbeiten (z.B. Mauern, Fliesen verlegen, Verputzen usw.).

Ebenso wie im ersten Schritt der Leckortung wird auch hier eine umfängliche Dokumentation der Örtlichkeit mit den jeweiligen Messwerten vorgenommen.


3. Freilegen der Schadensquelle

Nachdem die Schadensquelle durch eine augenscheinliche Überprüfung und die Messung von Feuchtigkeitswerten weitestgehend eingegrenzt wurde, geht es an die Freilegung. In diesem Schritt werden oftmals Wände, Böden oder Decken freigelegt, sodass der betreffende Rohrabschnitt ersetzt und repariert werden kann.

Die ATES Wasserengel arbeiten in diesem Schritt immer sorgfältig und fachgerecht. Das große Ziel unserer Freilungsarbeit lautet jedoch: Wir wollen den Stress für die vom Rohrbruch betroffenen Personen auf ein Mindestmaß reduzieren und den Aufwand für die Wiederherstellungsarbeiten so gering wie möglich halten.

Noch Fragen? Überzeugen Sie sich selbst von unserer Arbeit!

Kontaktieren Sie uns heute!

Kontaktieren Sie uns heute!

Telefon: <a href="tel:+496198586878" target="">+49 6198 / 58 68 78</a><br> E-Mail: <a href="mailto:mail@ates-wasserengel.de">mail@ates-wasserengel.de</a>